Base Layer


Merino Baselayer Damen:

Merino Baselayer - was ist das √ľberhaupt?
Als Baselayer bezeichnet man die unterste Bekleidungsschicht. Ein Merino Baselayer kann unteranderem ein kurz- oder langarm Shirt, eine Boxershort aber auch eine lange Unterhose sein. Besonders wichtig dabei ist, dass das Kleidungsst√ľck direkt auf der Haut aufliegt. Somit spielt die Gr√∂√üe von der Funktionskleidung eine entscheidende Rolle. Ist der Merino Baselayer zu gro√ü oder sitzt zu luftig, kann er seine Funktionen nicht erf√ľllen.

Die Aufgabe von einem Baselayer ist es, die optimale K√∂rpertemperatur von 37¬įC beizubehalten und das sowohl im Sommer, als auch im Winter. Durch die speziellen Wollfasern sind in einem Merino Baselayer bis zu 85% Luft enthalten¬†(=Isolationsprinzip). Durch¬†die Verdunstungsk√§lte¬†wird der K√∂rper bei Hitze abgek√ľhlt und an kalten Tagen bei der Erw√§rmung unterst√ľtzt. Dadurch ist man mit Merinokleidung unabh√§ngig von jeder Witterung.

Au√üerdem muss der Tragekomfort gegeben sein. Der Merino Baselayer liegt als erste Schicht direkt am K√∂rper an und darf daher zu keinem Zeitpunkt - nicht ansatzweise, kratzen oder in der Bewegung einschr√§nken. Das wird durch die geringe Faserst√§rke erreicht, die ‚ÄěDicke‚Äú der Wollfaser wird in Mikron gemessen. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar besitzt eine St√§rke von 50-100 Mikron, Merinowolle hingegen hat unter 30 Mikron. Das ist auch der Grund, warum Merinobekleidung nicht kratzt. Nahtlose Merinobekleidung (= Seamless)¬†sorgt f√ľr extra Komfort und f√∂rdert die Leistungsf√§higkeit bei allen Outdooraktivit√§ten.

Unsere Merino Baselayer besitzen ‚ÄěRaglan√§rmel‚Äú, das sind √Ąrmel mit einer besonderen Schnittform. Durch die bogenf√∂rmig verlaufende Naht vom Hals √ľber die Schulter, bis hin zur Achsel, hat man eine gro√üe Bewegungsfreiheit, welches sich vor allem bei l√§ngeren Wanderungen und beim Tragen eines Rucksacks positiv bemerkbar macht. Raglan√§rmel werden sehr gerne im Bereich der Sportkleidung als Baselayer eingesetzt, aber auch vermehrt bei Jacken.

Am besten kombiniert man einen Merino Baselayer mit einer weiteren funktionalen Faser. Ein Midlayer aus Merinowolle¬†ist die perfekte Zweitschicht und ist besonders im Winter w√§rmstens zu empfehlen, denn falsche Kleidung f√ľhrt zu Leistungseinbu√üen oder gar zu Erk√§ltungen.